Kontakt

Geschäftsstelle Gaby Bayer-Ortmanns Grenzstraße 31a 52134 Herzogenrath T 02406-1888 F 02406-1885 kontakt@vck.de

Weitere Planungen 2024

-ACHTUNG VERSCHOBEN!!! - NICHT Freitag, 17.5.2024, SONDERN FREITAG, 27. SEPTEMBER 17:00 Uhr, Aachen, St. Gregorius, Gedenkveranstaltung für Hebert Falken: Kirchenführung, 18:00 Uhr Tagungsprogramm "Dunkler werden, um Licht zu sein" - Inspirationen aus Werk und Leben von Herbert Falken für Kirche und Gesellschaft, Vortrag, Buchvorstellung, Podium, Empfang: Veranstalter: Gesellschaft für den Dialog von Kunst und Kirche, Bischöfliche Akademie Aachen, in Verbindung mit dem VCK und der Pfarrei St. Gregor von Burtscheid.
Die Veranstaltung muss verschoben werden, da das Buch erst dann gedruckt sein wird.
Wir bitten um Verständnis!

SAMSTAG, 25. Mai 2024 Frühjahrstagung in Heimbach und Mariawald

 Heimbach am Tor zum Nationalpark Eifel ist geprägt durch die seit dem 11. Jh. nachgewiesene, auf einem Schieferfelsen über der Rur errichtete Burg Hengebach und die parallel am Südhang erbaute Pfarr-und Wallfahrtskirche St. Clemens und Christus Salvator mit romanischem Turm, barockem Schiff und modernem Erweiterungsbau. Von Heimbach nahm vor rund 550 Jahren die Wallfahrtstradition zum Gnadenbild der Schmerzhaften Muttergottes ihren Anfang, die jahrhundertelang von den Zisterziensermönchen im Kloster Mariawald auf dem Kermeter betreut wurde. Nach der Säkularisation gelangte das Gnadenbild, eine spätgotische Pietà, mit seinem Schrein, einem Antwerpener Retabel, in die Clemenskirche und wird seit 1981 in der neuerbauten Salvatorkirche aufbewahrt, die mit ihrer Fensterausstattung von Georg Meistermann von überregionaler Bedeutung ist. Der Pfarradministrator und Wallfahrtspfarrer des Bistums Aachen, Kurt Josef Wecker, wird in den Kirchenraum einführen. In die lange Zeit leerstehende Burg zog im Jahr 2009 die Internationale Kunstakademie ein, die unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Günter Zehnder zu einem weit über den Kreis Düren hinausreichenden Schwerpunkt geworden ist, der neben dem im Jugendstil-Kraftwerk jährlich abgehaltenen einwöchigen Kammermusik-Festival „Spannungen“ einen weiteren, dauerhaften Akzent zeitgenössischer Kunst in Heimbach gesetzt hat. Prof. Zehnder wird dankenswerterweise das Konzept vorstellen. Neben Wallfahrtskirche und Kunstakademie wird als drittes das Kloster Mariawald in den Blick genommen, das nach dem Weggang der Mönche einer neuen Bestimmung entgegensieht. Pfarrer Andreas Rose wird das Konzept des in Entstehung begriffenden Kloster-Hotels und der dort geplanten spirituellen Angebote erläutern. Die Tagung schließt mit der abendlichen Tagzeitenliturgie in der ehemaligen Klosterkirche.

 

 

 

Ab 9.30 Uhr: Kaffee im Kommunikationsraum an der Salvatorkirche

 

10 Uhr Beginn im Kommunikationsraum an der Salvatorkirche, Begrüßung Pfarrer Wecker

 

10.15-11.15 Führung durch die Clemens- und die Salvatorkirche

 

Gang zur Burg (Aufzug)

 

11.30 Burghof: Begrüßung Prof. Zehnder (der dann schon verabschiedet ist), Kunstakademie

 

13.00 Fahrt nach Mariawald

                Neuerdings gibt es einen Skulpturenwald, der allerdings noch im Entstehen ist, deshalb für uns noch nicht „einseh-/begehbar“

 

Mittagessen 13.30-14.30 Klostergaststätte

 

14.30 Abtei: Kapitelsaal: Begrüßung Pfarrer Andreas Rose (dort auch schon tätig: „spirituelles Hotel“

 

16.30-17.30 Vesper in der Kirche


STUDIENREISE: Von Samstag, 14. Bis Samstag, 21. September als Flugreise nach Wien unter der Leitung von Pfr. Wolfgang Bußler. (Bei Interesse bitte bei der Geschäftsstelle die Ausschreibung erbeten.)

SEPTEMBER Samstag, 7.9.2024, 15.00 Uhr: Konventskirche in Krefeld-Hüls (Konventstraße 13): Der 1460/61 erbaute Liturgieort des ehemaligen Beginenkonvents St. Cäcilia erfährt durch die umfassende Sanierung und Umgestaltung des Raumes neues Leben … Wir besichtigen die Schwesternempore (1713-1737) und die aufwendig restaurierte barocke Weidtmann-Orgel. Darüber hinaus sind die Chorfenster von Hubertus Spierling zu bewundern, die als Tryptichon eine wunderbare Symbiose mit der barocken Ausstattung eingehen. Michael Scholz, Bau- und Kunstreferent des Bistums Aachen i.R., beschreibt und erläutert die Historie und die Restaurierungsarbeiten bis zu ihrer Fertigstellung im Jahr 2015. OKTOBER Samstag, 5. Oktober Herbsttagung mit Mitgliederversammlung in Köln – die gesonderte Einladung erreicht Sie Anfang September. NOVEMBER - Freitag, 22.11.2024, 16.00 Uhr: Unser neues Beiratsmitglied, der bildende Künstler Lars Käker lädt zu einer besonderen Führung ein: “Spiritualität und Transzendenz in der Kunst der Gegenwart”: Das einstmals feste Band zwischen Kirche und Kunst ist lange schon zerrissen. Doch wie steht es tatsächlich um die Relevanz von Religion und Spiritualität für die Gegenwartskunst? Haben wir es mit einem Verhältnis gegenseitiger Befruchtung zu tun oder geht man getrennte Wege? Um dieser Frage nachzugehen, begeben wir uns gemeinsam an einen Ort in Köln, der der Kunst des 20./21. Jahrhunderts gewidmet ist: in das Museum Ludwig.

Zu unseren Veranstaltungen sind immer auch Gäste herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf ein reges Interesse und bitten um eine möglichst frühe Anmeldung in der Geschäftsstelle: Vielen Dank   

Zurück