Freitag, 3. Mai 2019, 14:30, Kloster Mariawald

Freitag, 3. Mai, 14:30 Uhr, Kloster Mariawald: bebilderter Einführungsvortrag über die Geschichte des Klosters, dann Führung durch die gesamte Anlage, anschließend fakultativ 30-minütiger Film über das Leben der Trappisten

Anreiseempfehlung: Für diejenigen, die nicht mit einem eigenen Fahrzeug anreisen können, besteht die Möglichkeit, bei vorheriger Anmeldung, von Köln (ab 12.21 Uhr) mit dem Zug nach Kall ( an 13.17 Uhr) zu fahren. Von dort würden sie mit einem Pkw nach Mariawald gebracht werden können.

Wir beginnen um 14.30 Uhr mit einer 30-minütigen Einführung mit Bildern über die Geschichte des Klosters Mariawald, welches über 500 Jahre ein Zisterzienserkloster war. Anschließend würde dann die Führung durch das Kloster mit seinen Außenanlagen stattfinden. Da alle Mönche das Kloster verlassen haben, ist keine Klausur mehr vorhanden, sodass  wir viele Räume besichtigen können.

(Fakultativ kann zum Schluss ein 30-minütiger Film über das Leben der Trappisten gezeigt werden)

Zum Mittag vorher und nach der Besichtigung besteht die Möglichkeit, ein Mittagessen (die „berühmte“ Erbsensuppe)  sowie einen Kaffee in der Klosterstube einzunehmen.

Für diejenigen, die nicht mit einem eigenen Fahrzeug anreisen können, besteht die Möglichkeit, bei vorheriger Anmeldung, von Köln (ab 12.21 Uhr) mit dem Zug nach Kall ( an 13.17 Uhr) zu fahren. Von dort würden sie mit einem Pkw nach Mariawald gebracht werden können.

 

Zurück